icon

Diamond Painting Urlaub

5 Tipps für Diamond Painting auf Reisen

Der Urlaub ist die schönste Zeit des Jahres. Doch ganz gleich, wohin es dich auch zieht, auf Diamond Painting möchtest Du auch am Urlaubsort nicht verzichten. Wir können das nur zu gut verstehen, schließlich ist das kreative Hobby mit den funkelnden Steinen einfach magisch und sorgt nach einem Tag am Strand oder einer ausgedehnten Wanderung in den Bergen für einen gelungenen Abschluss. Doch was ist, wenn Du gerade kurz vor dem Urlaub ein neues Bild angefangen hast und dieses nun mit auf Reisen nehmen möchtest? Einfach alles in eine Tasche packen und mitnehmen ist nicht möglich, schließlich möchtest Du nicht riskieren, dass die Leinwand knickt oder sich schon gesetzte Diamonds ablösen.

Mit den folgenden Tipps und dem praktischen Zubehör aus unserem Shop ist der sichere Transport Deines Diamantmal-Zubehörs in den Urlaub kein Problem. So ist auch unterwegs für grenzenlosen Diamond Painting Spaß gesorgt. Übrigens: Unsere Tipps eignen sich nicht nur hervorragend für Reisen, sondern auch für Ausflüge ins Grüne oder den Besuch im Café um die Ecke, wo Du mit dem Setzen der Diamonds noch besser entspannen kannst. Schöne Landschaftsmotive findest du hier.

#1 Transportier Dein Diamond Painting in einer Puzzle-Matte

Gerade wenn Du ein erst zur Hälfte fertiges Diamond Painting mitnehmen willst, auf dem ein Teil der Steine schon gesetzt ist, kann der Transport der Leinwand schwierig sein. Auf keinen Fall darfst Du die Leinwand knicken - nicht nur, weil die Knicke bestehen bleiben würden, es würden sich auch Diamonds lösen. Besser ist es, die Leinwand gerollt zu transportieren. Und dafür ist eine sogenannte Puzzle-Matte hervorragend geeignet. Die Matten sind in verschiedenen Größen erhältlich (Maße beachten!) und bestehen meist aus einem weichen Stoff, der die Leinwand mit den Diamond rundum schützt. Darauf kannst du die Diamond Painting Leinwand legen, und zwar immer mit den Steinchen nach außen. Achte darauf, dass die Schutzfolie angebracht ist, dann kannst Du die Matte vorsichtig aufrollen. Damit sie sich nicht wieder von selbst entrollt, lässt sie sich mit Gummibändern oder Riemen befestigen. Wenn Du keine Puzzle-Matte zur Verfügung hast oder kaufen möchtest, kannst Du alternativ eine Papprolle bzw. Kunststoffrolle nutzen, wie sie zum Transport von Postern verwendet wird. Achte hierbei darauf, die Leinwand zuerst in eine Lage Stoff zu hüllen, da ansonsten die Gefahr besteht, dass sich die Steinchen durch den Kontakt mit der Pappe lösen.

#2 Nimm nur ein kleines Diamond Painting Bild/Set mit

Diamond Paintings gibt es in vielen verschiedenen Größen und je größer die Leinwand ist, desto komplizierter gestaltet sich der Transport. Besonders, wenn Du nur wenig Platz im Reisegepäck zur Verfügung hast, kann der Transport eines großformatigen Bildes schwierig zum Problem werden. Damit Du im Urlaub trotzdem nicht auf dein Hobby verzichten musst, beginne doch einfach ein Zweitprojekt auf einer kleineren Leinwand. Ideal sind Formate bis zu einer Größe von etwa 50 x 70 cm - diese lassen sich leichter transportieren und sind auch schneller fertig. Wobei das natürlich auch von Dauer und Art Deines Urlaubs abhängt. Aber vielleicht wird dieses Diamond Painting sogar schon im Urlaub vollendet. Aber auch wenn Du es erst nach Deinem Urlaub fertigstellst, dient das Bild als Erinnerung an eine schöne Zeit. Und vielleicht kann es Dir sogar ein bisschen Urlaubsfeeling vermitteln, wenn Du es weitermachst, nachdem Du schon längst wieder zu Hause bist.

#3 Benutze ein LED-Lichtpad für Dein Diamond Painting

Zuhause hast Du einen lichtdurchfluteten Raum oder eine gute Deckenleuchte, die dafür sorgt, dass Du beim Diamantmalen jedes noch so kleine Detail auf der Leinwand erkennen kannst. Auf Reisen ist das leider nicht immer der Fall. Deshalb ist es sinnvoll, dass Du Dein eigenes Licht mit in den Urlaub nimmst. Ideal ist eine Diamond Painting LED-Lichtpad, das mit seinem A4-Format in so gut wie jede Tasche bzw. jeden Koffer passt und sich mithilfe eines Ständers überall aufstellen lässt. Die Leinwand Deines Diamond Paintings legst Du einfach auf das Lichtpad. Nach dem Einschalten des Lichts wird Dein Diamantgemälde von hinten beleuchtet. So kannst Du jede Ziffer und jede Farbnuance gut unterscheiden und kannst Dein Diamond Painting selbst bei ungünstigsten Lichtbedingungen vollenden.

#4 Nutze eine Aufbewahrungstasche für Diamonds und Werkzeuge

Neben der Leinwand brauchst Du natürlich noch die Diamonds und das Zubehör wie den Setzstift, das Wachs und die Pinzette, um auch im Urlaub Deinem Hobby nachgehen zu können. Während sich die Werkzeuge womöglich noch irgendwie im (Hand)Gepäck verstauen lassen, ist der Transport der Diamonds schon schwieriger. Nicht nur wegen der Menge, sie dürfen auch auf keinen Fall aus ihren Behältern fallen, sonst wäre das Chaos perfekt. In jedem Fall brauchst Du hierfür besondere Behälter, die sich – am besten mit einem Schraubverschluss – ebenso einfach wie sicher verschließen lassen. Damit sie und das ganze Zubehör gleich mit sicher verstaut sind, bietet sich eine Aufbewahrungstasche an, in der Du alles unterbringen kannst, was Du auf Reisen für Dein Diamond Painting brauchst. Die Diamond Painting Aufbewahrungstasche „Travel“ aus unserem Shop bietet beispielsweise Platz für 60 verschließbare runde Behälter für verschiedenfarbige Diamonds, einen Silikontrichter zum Befüllen, 4 Setzstifte, 2 Schütten (1x klein, 1x groß), 8 Diamond Painting Klebflächen, 20 Beutel, 80 Aufkleber und 1 Flächenschaber - natürlich alles im Set enthalten. Das praktische Aufbewahrungsnetz im Inneren sorgt dafür, dass nichts herausfallen kann. So bist Du auch unterwegs bestens (aus)gerüstet.

#5 Leg den Setzstift auch mal zur Seite und genieße Deinen Urlaub

So schön und erfüllend Diamond Painting auch ist – genieße die Zeit in Deinem Urlaub auch mal ohne Dein Lieblingshobby und gehe raus auf Entdeckungstour. Erkunde die Gegend, lerne Land und Leute kennen, gewinne neue Eindrücke und mache neue Erfahrungen. Ganz egal, ob Du Dir an der See eine frische Brise um die Nase wehen lässt, durch die Berge wanderst oder im Aktivurlaub deine Grenzen auslotest: Im Urlaub schöpfst Du neue Energie für den Alltag danach. Also tu Dir etwas Gutes und genieße die Zeit an Deinem Urlaubsort. Dein Diamond Painting wartet auch geduldig auf den Tag, wenn Du wieder zu Hause bist. Und was auch immer Du im Urlaub tust, ganz bestimmt finden sich dabei auch einige schöne Fotomotive. Diese Fotos sind nicht nur eine schöne Erinnerung an Deinen Urlaub, sondern können auch die Vorlage für Dein nächstes Diamond Painting sein!

Artikel : Oliver Karthaus

Unsere beliebtesten Kategorien

Die neusten Trends immer direkt

100% kein Spam & nur das wichtigste!

x
x